biographisches

May Ayim wurde 1960 in Hamburg geboren, studierte Pädagogik, machte eine Ausbildung zur Logopädin, war in der feministischen und in der Schwarzen Bewegung aktiv, wurde durch ihre Forschung und ihre politische Lyrik bekannt. Als sie sich 1996 das Leben nahm, hinterließ sie eine große Lücke in den vielfältigen Communities, Freundeskreisen und Arbeitszusammenhängen, denen sie verbunden war […].

Auszug aus dem Gedichtband „WEITERGEHEN“ 
(Orlanda Frauenverlag, 2013: 6-7)